s5 logo mobil

s5 logo

Hitler liest den „Geraden Weg“

  • ullstein high  00000173Hitler liest den „Geraden Weg“ - ullstein high 00000173

     

    Durch die Lektüre des „Geraden Wegs“ wusste Adolf Hitler sehr genau, welche Gefahr für ihn von der Zeitung von Fritz Gerlich ausging. Das Foto wurde im Januar 1932 im Hotel Kaiserhof in Berlin aufgenommen. Auf Hitlers Schreibtisch liegt die Ausgabe des „Geraden Wegs“ vom 17. Januar 1932.

Satire gegen den Nationalsozialismus

Literatur

  • Stefan Meetschen

    Ein gerader WegEin gerader Weg

    Der katholische Journalist, Widerstandskämpfer und Märtyrer Fritz Gerlich

    Er war einer der ersten Gegner Hitlers und starb als eines der ersten Opfer der Nazis im KZ Dachau - der Journalist Fritz Gerlich (1883-1934), welcher bereits in den 1920er-Jahren als Chefredakteur der "Münchner Neuesten Nachrichten" zu Berühmtheit und Einfluss gelangt war. Nach seiner Konversion zur katholischen Kirche stieg Gerlich, der stets eine scharfe Feder führte, mit seiner Zeitung "Der gerade Weg" zum bekanntesten "Krawallkatholiken" seiner Zeit auf. Bestärkt wurde er von den mystischen Visionen der Therese Neumann von Konnersreuth und seiner unbestechlichen Wahrheitsliebe.

    Weiterlesen ...  
  • schaefer dissert gerlichDr. Michael Schäfer

    Fritz Gerlich 1883 - 1934

    Dissertation, München 1998

    Weiterlesen ...  
  • Rudolf Morsey

    Fritz Gerlich (1883-1934)cover gerlichbild

    Ein früher Gegner Hitlers und des Nationalsozialismus

    Rudolf Morsey schildert darin das Leben von Dr. Fritz Gerlich beginnend von Stettin, wo er aufwuchs, über seine Aktivitäten, Mitgliedschaften und Publikationen gegen den Bolschewismus, Nationalsozialismus und Antisemitismus während und nach dem 1. Weltkrieg bis zu seiner Ermordung am 30. Juni/1. Juli 1934 im KZ Dachau.

    Weiterlesen ...  

Ein Publizist gegen Hitler

  • 30.06./01.07.1934 ermordet
    im KZ Dachau

    Diese Website ist dem Publizisten Fritz Gerlich gewidmet, der für seinen mutigen Kampf gegen Kommunismus, Nationalsozialismus und Antisemitismus nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 verhaftet und 1934 im Zuge des sog. “Röhm-Putsches” im Konzentrationslager Dachau ermordet wurde.

    Zur Kurzbiografie

     

    en

    A journalist against Hitler

    June 30/July 1 1934, killed at KZ Dachau

    spain

    Un periodista contra Hitler

    30 junio / 1 julio 1934 asesinado al campo de concentración de Dachau, Biografia

Die nächsten Veranstaltungen über Gerlich

Nachrichten

  • Regensburg (KNA) Am 18. September jährt sich der Todestag der zu Lebzeiten weltbekannten "Resl von Konnersreuth" zum 60. Mal. Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer wird zum Andenken an die Ekstatikerin Therese Neumann (1898-1962) einen Festgottesdienst in ihrem Heimatort in der nördlichen Oberpfalz feiern. Bereits Ende Juni eröffnete dort ein neues Museum mit einer Dauerausstellung über die Bauernmagd.

    Frick privatCopyright Maria-Theresia Neumann-Chromy
    KNA

    16. September 2022

    Vor 60 Jahren starb die "Resl von Konnersreuth"

    Regensburg (KNA) Am 18. September jährt sich der Todestag der zu Lebzeiten weltbekannten "Resl von Konnersreuth" zum 60. Mal. Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer wird zum Andenken an die Ekstatikerin Therese Neumann (1898-1962) einen Festgottesdienst in ihrem Heimatort in der nördlichen Oberpfalz feiern. Bereits Ende Juni eröffnete dort ein neues Museum mit einer Dauerausstellung über die Bauernmagd.

    Weiterlesen ...  
  • mk-online

    30. Juli 2021


    Die siebte Folge des Podcasts 12 Momente aus 200 Jahren über die Geschichte des Erzbistums München und Freising, ist dem Widerstandskämpfer und Märtyrer gewidmet.

    Kaum jemand hat den Nationalsozialismus so scharf angegriffen wie dieser unerschrockene Publizist. Von der Mystikerin Therese Neumann geprägt, büßte er seinen Widerstand mit dem Leben. In der Podcastfolge sind Tilman Steiner, der Sohn eines engen Weggefährten Fritz Gerlichs, und Johannes Modesto, der Postulator der Seligsprechung, auf den Münchner Spuren des katholischen Publizisten unterwegs.

    https://mk-online.de/meldung/fritz-gerlich-ein-entschiedener-feind-hitlers.html

     
  • mk-online

    5. August 2021


    Wenn Adolf Hitler den geraden Weg las, bekam er einen Wutanfall. So schneidend und entschieden wie das katholisch geprägte Blatt ging sonst kaum jemand die NS-Ideologie an. Ein Beitrag zu einer Folge des Podcasts 12 Momente aus 200 Jahren über Fritz Gerlich.
    https://mk-online.de/meldung/fritz-gerlich-brachte-hitler-zum-toben.html

     
  • Deutschlandfunk

    10. August 2020

     

    In seiner Reihe Vergessene Journalistinnen und Journalisten der Weimarer Zeit hat in der öffentlich-rechtliche Sender an den Journalisten und Chefredakteur von Der gerade Weg erinnert.

    Die Autorin Brigitte Baetz würdigt den aus Stettin stammenden Fritz Gerlich als besondere Stimme gegen die Nationalsozialisten, weil er sich gerade in der „Hauptstadt der Bewegung“ gegen die menschenverachtende und zerstörerische Weltanschauung des Kreises um Adolf Hitler stellte.

    https://www.deutschlandfunk.de/fritz-gerlich-journalist-und-hitler-gegenspieler.2907.de.html?dram:article_id=482087

     
  • Gedenktafel für Fritz GerlichKNA

    26. August 2019

    Bayerisches Hauptstaatsarchiv erwirbt Nachlass von Fritz Gerlich

    Das Bayerische Hauptstaatsarchiv hat den Nachlass des NS-kritischen Publizisten Fritz Gerlich (1883-1934) erworben. Damit kehrten die Unterlagen aus der Schweiz zurück nach München, wie es in den "Nachrichten aus den Staatlichen Archiven Bayerns" (Ausgabe August 2019) heißt.

    Weiterlesen ...  
  • Porträt von Fritz GerlichFrankfurter Allgemeine Sonntagszeitung / Christian Feldmann

    18. Februar 2018

    Hitlers Erzfeind

    Nicht immer moralisch einwandfrei, aber ein kompromissloser Kämpfer für die Menschenwürde: Der Journalist Fritz Gerlich soll seliggesprochen werden.

    Weiterlesen ...  
  • Porträt von Fritz GerlichHeribert Prantl

    3. Dezember 2017

    Fritz Gerlich - ein journalistischer Märtyrer

    Der Journalist wurde von den Nazis umgebracht, weil er die Pressefreiheit zu dem Zwecke nutzte, für den sie da ist: die Würde des Menschen zu schützen. Jetzt will ihn die katholische Kirche selig sprechen.

    Weiterlesen ...  

Mediathek

Weitere Filme

Fritz Gerlich (1883 - 1934)

Fritz Gerlich (1883 - 1934)

https://youtu.be/27YxQ0toyjU

youtube fritz gerlich 27YxQ0toyjU kl

Gedenken an Fritz Gerlich

http://www.youtube.com/watch?v=27YxQ0toyjU

Fritz Gerlich: Auf seinen Spuren in München

Fritz Gerlich: Auf seinen Spuren in München

https://www.youtube.com/watch?v=tJC_RmRs8YU&t

Münchner Widerstandskämpfer Fritz Gerlich wird in Büste verewigt

Münchner Widerstandskämpfer Fritz Gerlich wird in Büste verewigt

https://www.youtube.com/watch?v=T_tkFN3Redo

Zur Mediathek

Fritz-Gerlich-Filmpreise

  • 2022 - "Nicht ganz koscher"

     nicht ganz koscher(c) Enigma FilmBuch & Regie: Stefan Sarazin, Peter Keller

    Das Entstehen einer tiefen Freundschaft über alle Gegensätze und Unterschiede hinweg, der durch die gemeinsame Reise möglich gewordene Durchbruch zu tiefster Humanität und Großherzigkeit, die uns „Nicht ganz koscher (No Name Restaurant) – Eine göttliche Komödie“ miterleben lässt, machen diesen Film aus Sicht der Jury zu einem würdigen Preisträger.“

    Weiterlesen ...  
  • 2021: „Topside“

    2020 musste die Verleihung des Fritz-Gerlich-Preises, der im Rahmen des Münchner Filmfestes überreicht wird, entfallen. In Jahr 2021 konnte das Erzbistum München und Freising den einzigen katholischen Filmpreis in Deutschland wieder vergeben.

     gerlich preis 2021

    Regie: Celine Held, Logan George

    Würdig für die Verleihung des Fritz-Gerlich-Filmpreises ist aus Sicht der Jury „Topside“ deshalb, weil darin die Frage der Menschenwürde thematisiert wird durch die Darstellung der extremen gesellschaftlichen Schere, die die Figuren in fast ausweglose Situationen führt. Dabei zeigt sich die Bewahrung der Würde in der Darstellung der Mutter, das Erringen von Würde durch die Entscheidung der Mutter. Darin sehen wir eine Verwandtschaft zur Haltung von Fritz Gerlich: Auch in einer extremen, ausweglos erscheinenden Situation kann der Mensch in sich eine Entscheidung treffen, die über ihn selbst hinausweist und einem anderen einen Neuanfang, ein neues Leben ermöglicht.

    Weiterlesen ...  
  • 2019: "What You goona do when the world's on fire?"

    Roberto Minervini / What You gonna

    Regie: Roberto Minervini

    Der Film führt uns in ein Land, das uns einerseits vertraut und sehr verbunden ist, andererseits plötzlich wieder fremd erscheint. Er fesselt den Zuschauer und irritiert ihn auf produktive Weise. Die Schwarz-Weiß-Bilder suggerieren zunächst den Blick in die Vergangenheit früherer, überwundener Rassenkonflikte und machen schon im nächsten Moment deutlich, dass das Gezeigte unmittelbare Gegenwart ist.

    Weiterlesen ...  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.